Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele 1b

   

Platzierung 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
6 FK Clausen 10 18
   

Platzierung 1b

Rank Teams Played Points
12 FK Clausen II 7 3
   

Nach den letzten beiden Begegnungen gegen den FC Fehrbach II hatte die Mannschaft von Andreas Langner und Mario Feick noch etwas gut zumachen. Unvergessen natürlich das 4:4 beim letzten Saisonspiel der vergangenen Saison, aber auch das verlorene Pokalspiel von vergangener Woche war den Fans noch im Hinterkopf geblieben.

Verzichten musste das Trainergespann auf den verletzten Florian Acker und Benjamin Doll, freute sich aber dennoch über zahlreiche Rückkehrer in die Startelf.

Der FKC begann stark und kam schon nach wenigen Sekunden zu der ersten klaren Torchance, als Hans Teegen den Ball zwar am herauseilenden Torhüter, aber eben auch am Tor vorbeischob. Wenige Minuten die nächste dicke Gelegenheit durch Grünnagel und Jost, beide Gelegenheiten konnten jedoch vom gegnerischen Torhüter vereitelt werden.
Das Spiel ging hin und her mit leichten Vorteilen für den schwarz-gelben Gastgeber. Nach 10 Minuten hätten die Gäste eigentlich in Führung gehen müssen, doch der Ball ging freistehend vor dem Tor weit über das Gebälk.

Obwohl sich der FK Clausen die Feldhoheit erarbeitete, kamen auch die Gäste zu guten Gelegenheiten. Ausgerechnet ein Strafstoß sorgte aber für das erste Tor der Partie. Nach einem Foul von Björn Kelly verwandelten die Gäste souverän zum 0:1.
Die Führung hielt jedoch nicht lange. Nach einem schönen Angriff über die linke Habelitz-Seite vollende Christopher Bös mit dem Kopf zum 1:1-Halbzeitstand.

Nach der Pause blieb der FKC erneut am Drücker, schaffte es nun auch die unnötigen Fehler im Aufbauspiel abzuschalten und spielte so das ein oder andere mal schön nach vorne. Nach einem Eckball von Fehrbach rollte der Konter über den Spielmacher Mario Feick nach vorne. Ein toller Pass auf Grünnagel spielte diesen frei und der ließ sich die Chance nicht entgehen und traf zur Führung.

Der FK Clausen blieb weiter am Ball. Christopher Bös sorgte mit seinem zweiten Treffer in der 67. Spielminute für die Entscheidung. Er setzte sich dabei alleine gegen mehrere Gegenspieler durch vollende am Ende clever gegen den Torhüter.

Den Schlusspunkt setzte Kapitän Markus Jost in der 76. Minute. Nach einem Eckball köpfte Steinbach am langen Pfosten den Ball wieder zurück in die Mitte, wo Jost mit dem Kopf zum 4:1-Endstand vollendete.

Durch die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg für Schwarz-Gelb.