KreispokalSV Rodalben vs. FK ClausenDie 1. Mannschaft des FK Clausen traf in der zweiten Runde des Kreispokals auf den SV 53 Rodalben und konnte sich im Nachbarschaftsduell mit 4:1 durchsetzen. 

Mit den erkrankten Florian Acker und Benny Doll auf der Bank ging die 1. Mannschaft des FK Clausen in ihr erstes Pflichtspiel.
Nach nur fünf Spielminuten sorgte Christopher Bös für den ersten Treffer des Tages. Geschickt umspielte er einige Gegner und ließ mit einem platzierten Schuss ins lange Eck dem Torwart keine Chance.
Fast eine Kopie des ersten Treffers gab es nur wenige Minuten später in der 12. Spielminute. Diesmal setzte sich Max Habelitz auf Linksaußen durch und traf haargenau an die gleiche Stelle des Tores wie zuvor Christopher Bös.

Nach den beiden Toren verflachte die Partie ein wenig. Einziges "Highlight" der ersten Halbzeit war ein Elfmeter für die Gastgeber in der 29. Minute. Zuvor hatte Arnold seinen Gegenspieler im Strafraum unsanft zu Fall gebracht. Zurecht entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Arnold machte aber seinen Fehler wieder gut und hielt den Strafstoß. Dadurch ging es mit der 2:0-Führung für die Schwarz-Gelben in die Halbzeitpause.

In der 63. Minute sorgte Mario Feick für die vorzeitige Entscheidung. Zuvor hatte sich Max Habelitz abermals stark über Außen durchgesetzt. Der Schussversuch prallte direkt vor die Füße von Mario Feick, der den Ball zum 3:0 ins Netz schoss.
Doch auch auf der Gegenseite sollte es nochmals einen Strafstoß geben, welcher diesmal verwandelt werden sollte. Doch anstelle der Aufholjagd nahm Markus Jost ebenfalls mit einem Elfmetertor den Gastgebern wieder den Wind aus den Segeln und sorgte damit für den 4:1-Endstand.